Doch welches Lied erreicht die Herzen? Welcher Song bringt ein Lebensgefühl auf den Punkt?  Stimme der DDR lädt ein zum Duell der Lieder.  Dafür treten an: in der linken Ecke des Rings Silbermond, die sympathische junge Band aus Bautzen, mit “Mein Osten“.

Und, ja gibt’s denn das, liebe Musik- und Sportfreunde, ebenfalls in der linken Ecke, da sehe ich Bernd Begemann, das Schwergewicht der Hamburger Schule. Ein Ostlied? Womit wird der gebürtige Braunschweiger und bekennende Bad Salzufler antreten? Ah, natürlich: “Kein Glück im Osten“, sein Song aus den Neunzigern. Mehr Spannung geht kaum. Ein Clash der Generationen. Ein Zusammenprall von Ost und West. Jahrgang 82– 84 versus Jahrgang 1962. Wer wird gewinnen? Stimme der DDR zählt ein und die Punkte zusammen.

Was erwartet die Hörer?

Silbermond deutet schlechte Nachrichten aus der Heimat an. Und  meint, man müsse reden, aber nicht mit gerecktem Mittelfinger. Begemann beschreibt eine Tour nach Chemnitz. Dort trifft er auf nölige Ostler. Die haben ihre eigenen Gruppen und werfen ihm vor, er könne ja noch nicht mal den Blues spielen.

Musikwertung
Silbermond bietet eine eingängige Pop-Ballade an. Kann man hören, hört man sicherlich auch öfter im Radio. Begemann: solo als Singer-Songwriter, aber mit Hookline. Der Entertainment-Stil Begemanns sprengt das 3-Minuten-Popformat.
1:0 für Silbermond.

Textwertung
Reim

  • Silbermond: „Wir kriegen irgendwas hin / dass deine Ängste nicht gewinnen“.
  • Bei Begemann reimt sich “flach” auf “einfach” und ansonsten wenig.

Viele schlechte Reime bei Silbermond gegen wenig Gereimtes bei Begemann. 0:1 für Begemann. Damit Ausgleich in der Gesamtwertung zum 1:1.

Botschaft

  • Silbermond: “Ich kenn dich, ich kenn dich gut / Mein Osten, mein Osten / An deiner Schönheit kratzt die Wut / Mein Osten, mein Osten / Aufgeben nicht deine Art /Und nicht komplett im Arsch / Mein Osten”.
  • Begemann: “Vor mir waren schon mal Wessis hier / Haben euch ausgelacht, abgezockt und fertiggemacht / Sind mit ihren silber-metallic Mercedessen vorgefahr’n / Haben irgendwas in ihre kalbsledernen Notizbüchlein gekritzelt / Und eine Woche später war das Häuschen von Oma weg / Rächt euch dafür an mir … Kein Glück im Osten.”

Silbermond mit der klareren Botschaft. Und mit dem Holzhammer. Begemann mit impressionistischen Tupfern und mit dem Florett.
1:1. Weiterhin Gleichstand, jetzt insgesamt 2:2.

Humor:

  • Silbermond: kein Humor. Gar keiner, nirgends.
  • Begemann: angenehm ironisch bis selbstironisch.

0:1. Eigentlich eher ein 0:3, aber der Schiedsrichter pfeift vorher ab. Silbermond gerät in der Gesamtwertung erstmals in Rückstand: 2:3.

Herzfaktor

  • Silbermond: Pathos, Abstraktes, viel Betroffenheit und guter Wille. Mitmurmel- und Mitkopfnickbonus. Ansonsten wie eine vertonte Zeitungsseite. Oder eine Auftragsarbeit der Bundeszentrale  für politische Bildung.
  • Begemann: Alltag, Konkretes und Analyse. Der Hörer fühlt mit, aber Begemann hat die Situation im Griff und braucht uns nicht.

1:0 für Silbermond, wenn auch aus abseitsverdächtiger Person und erst nach Videobeweis.
Uff. Silbermond schafft in der Gesamtwertung den Ausgleich, 3:3. Der Osten lebt.

Ost-Lebensgefühl

  • Silbermond: porträtiert Heimat, Zerrissenheit und eigene Bescheidenheit.
  • Begemann: porträtiert Heimat, Renft, nölige Blueser-Kunden und eigene Großkotzigkeit.

1:1

Der Gesamtstand der Jurywertung lautet damit 4:4. Aber ist das auch der Endstand? Oder bringt die Abstimmung des Publikums per Ted doch noch einen eindeutigen Sieger? Stimmen Sie JETZT ab.

Silbermond mit “Mein Osten”
Bernd Begemann mit “Kein Glück im Osten”

 

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>